RFID-Buchshop

von Andreas Obrist
Nur EUR 49,-
von Werner Franke,..
Nur EUR 54,90
von Harald Fischer
Nur EUR 29,95

Newsarchiv August 2007

29.08.2007
Intermec stellt mit dem IF61 ein neues RFID-Lesegerät vor, dass mit einem Intel Celeron M 600 MHz-Prozessor und erweiterbarem Flash-Speicher ausgestattet ist. Durch die Verarbeitung von in Java, Java Script, Visual Basic oder . mehr...
25.08.2007
Der RFID-Einsatz soll Instandhaltungsprozesse revolutionieren und Arbeitsplätze sichern. Deshalb setzt sich nun das gemeinnützige Forum Vision Instandhaltung (FVI) für die Verbreitung der RFID- Technologie in der Instandhaltungsbranche ein. mehr...
20.08.2007
Den unterschiedlichen UWB-Standards auf den Märkten der EU und den USA trägt Ubisense mit einem neuen System Rechnung. Mit der 7000er Serie wurde das erste UWB-Realtime-Location-System (RTLS) freigegeben, das unbeschränkt in USA und in Europa eingesetzt werden kann. mehr...
10.08.2007
Eine schwedische Firma hat eine RFID- Fütterungsanlage für Pferde entwickelt, die Nahrung automatisch verteilt und Daten liefert, um die Gesundheit der Tiere zu erhalten. Junge Pferde benötigen Hilfe beim Erlernen ihres Fressverhaltens, da sie sonst gierig und ohne Rücksicht auf andere Tiere über das Futter herfallen würden. mehr...
07.08.2007
Eine neue Erfindung soll Fußgänger in gefährlichen Bereichen vor dem Überfahren schützen. Das "RFID Alarm"-genannte System von Athur Horn warnt bei Annäherung eines Fahrzeuges. mehr...
04.08.2007
Viele Brücken in den USA, größtenteils in den 50er Jahren entstanden, leiden an Materialermüdung. Ingenieure wollen ein automatisiertes Frühwarnsystem entwickeln, das marode Bauwerke billig und effektiv überwachen soll. mehr...
04.08.2007
RFID-Sicherheitsexperte Lukas Grunwald hat eine Methode gefunden, mit der man mittels manipuliertem Chip Lesegeräte zum Abstürzen bringen kann. Grunwald spielte dazu ein präpariertes JPEG-Bild, wie es auch im E-Pass hinterlegt ist, auf den RFID-Chip. mehr...
03.08.2007
Das amerikanische Verteidigungsministerium plant, RFID-Chips in die Körper von Soldaten einzupflanzen, um damit Vitalfunktionen zu überwachen. Mit dem Center for Bioelectronics, Biosensors and Biochips (C3B) an der Clemson Universität wurde bereits ein Vertrag über 1. mehr...
1 - 8 von 8 Meldungen