RFID-Buchshop

von Klaus Finkenzeller
Nur EUR 49,90
von Andreas Obrist
Nur EUR 49,-
von Werner Franke,..
Nur EUR 54,90
AddThis Social Bookmark Button
Text: kleiner grösser

19.10.2007

RFID sorgt im Schrank für Ordnung

Wer hat was aus dem Schrank genommen? Storage + automatisiert mit RFID die Verwaltung von Gegenständen.

RFID-Storage

Storage + von Advanced Research Company hat einen Schrank entwickelt, der durch Radio Frequency Identifikation (RFID) eine "intelligente" Lagerung von Gegenständen ermöglicht. So kann man jederzeit sehen, was sich im Schrank befindet, was fehlt, und wer sich welchen Gegenstand herausgenommen hat.

Die möglichen Anwendungsszenarien sind vielfältig - von der Schlüsselverwaltung, der Lagerung von Ersatzteilen oder Werkzeugen, der Verwaltung von chirurgischen Geräten, der Dokumentenarchivierung bis hin zur Software- und Medienausgabe ist alles denkbar.

Storage + funktioniert wie folgt: Ein RFID-Etikett wird auf jeden Gegenstand geklebt, der in den Schrank wandert. Benutzer geben eine PIN ein, um den Schrank zu öffnen - und nehmen heraus, was immer sie brauchen. Das System scannt den Inhalt vor und nach jedem Zugriff. Durch diesen Vergleich wird stets der aktuelle Bestand ermittelt. Zusätzlich wird durch die PIN-Eingabe der Entleiher identifiziert.

Das System ist netzwerkfähig, Aktivitäten lassen sich über eine webbrowser basierte Anwendung beobachten. Durch kundenspezifische Anpassungen kann es zur Inventarisierung in bestehende ERP-Anwendungen integriert werden.

Mehr Informationen: www.advresearch.com