RFID-Buchshop

von Klaus Finkenzeller
Nur EUR 49,90
von Andreas Obrist
Nur EUR 49,-
von Werner Franke,..
Nur EUR 54,90
AddThis Social Bookmark Button
Text: kleiner grösser

06.06.2007

Mobile Wartung mit RFID

C-LAB, eine Partnerschaft der Siemens AG mit der Universität Paderborn, hat unter dem Titel "Kontextverarbeitung auf Basis von RFID bei der mobilen Wartung" einen neuen Report erstellt. Dieser kann ab sofort angefordert werden.

PocketLoox, mobiles Erfassungsgerät mit RFID-Reader

Schnellere und kostengünstigere Arbeit, kombiniert mit mehr Sicherheit - ein erstrebenswertes Ziel, nicht nur bei der Wartung von Flugzeugen.

Wartungsarbeiten müssen nicht nur schnell ablaufen, sondern auch gründlich und fehlerfrei beendet werden. Um die richtige Wartungsprozedur ausfindig machen zu können, benötigt man qualifizierte Mitarbeiter, die die Komponenten analysieren um dann die dementsprechende Prozedur zu erkennen. - Diese zu bestimmen dauert Zeit! Zeit, die der Techniker mit der Wartung anderer Teile hätte verbringen können.

Um heute wirtschaftlich arbeiten zu können, müssen Prozesse, die mit der Zeit immer umfangreicher und komplexer werden, vereinfacht und besser verwaltet werden. Mit der Entwicklung von RFID und der technischen Umsetzung eines kontext-verarbeitenden Systems, können Dienste zur Ausführung von Prozessen im mobilen Umfeld und hier speziell im Hinblick auf Wartungsarbeiten realisiert werden.

So ist an jeder Wartungskomponente ein RFID-Tag angebracht, der durch ein Lesegerät gelesen wird. Daraufhin sucht das System durch den Einsatz von Kontextdaten die Lokation und die korrekte Wartungsprozedur heraus, inklusive der erforderlichen Arbeitsschritte. Diese Informationen werden anschließend auf den PDA des Wartungstechnikers geschickt. Der Techniker kann sich so weitestgehend auf seine eigentliche Arbeit konzentrieren.

Dieser C-LAB-Report gibt einen Einblick in die Welt der Kontextverarbeitung auf Basis von RFID bei der mobilen Wartung von komplexen Produkten, stellt die benötigte Hard- und Software vor und erklärt dessen Systeme und Funktionsweisen.

Der Report kann hier angefordert werden.

Quelle: Informationsdienst Wissenschaft (idw)