RFID-Buchshop

von Edgar Fleisch,..
Nur EUR 49,95
von Werner Franke,..
Nur EUR 54,90
von Klaus Finkenzeller
Nur EUR 49,90
AddThis Social Bookmark Button
Text: kleiner grösser

Vorteile von RFID f?r Logistikdienstleister

Immer öfter übertragen Unternehmen ihre Transport- und Logistikaufgaben an spezialisierte Dienstleistungsunternehmen. Gerade aus der Sicht dieser Logistikdienstleister wirkt sich die Optimierung der physischen Prozesse der Distribution besonders stark aus. Zudem wird die Auftragsabwicklung aufgrund einer ständig wachsenden Aufgabenvielfalt logistischer Dienstleistungen stetig komplexer. Nur eine effektive Auftragsabwicklung wird den ständig steigenden Kundenanforderungen gerecht.

Die nachfolgende Grafik gibt einen Überblick über mögliche RFID-Einsatzfelder, wie sie sich für Logistikdienstleister bieten.

Betriebsmitteloptimierung: Mit Hilfe von RFID lässt sich die Auslastung logistischer Betriebsmittel optimieren. Dabei ergeben sich vor allem in den Bereichen Container Management, Warenrückverfolgung und Wartung viel versprechende neue Möglichkeiten.

Operativer Einsatz: Der Einsatz der RFID-Technik lässt Rückschlüsse auf eine effiziente Volumenplanung zu. Durch die automatische Identifizierung von Gegenständen werden potenzielle Fehlerquellen, die sich durch die manuelle Erfassung und Sortierung ergeben, minimiert und darüberhinaus ergeben sich Zeitvorteile. Durch die drahtlose Datenübertragung ist die Sortierung von Artikeln nicht, wie bei Barcodes, von einer direkten Sichtverbindung abhängig. Nicht zuletzt können Wege und Zeiten der einzelnen Transporte mit Hilfe von RFID analysiert werden. Fehler, die bei der Auslieferung auftreten und z.B. zu Verspätungen führen, werden erkennbar. Kunden können frühzeitig informiert werden, die Lieferzuverlässigkeit erhöht sich insgesamt.

Sicherheit: Da sich durch RFID der gesamte Weg der Ware schnell und sicher zurückverfolgen lässt, bieten sich bei Warenrückrufen Vorteile gegenüber konventionellen ID-Systemen. Gefahrgüter werden eindeutig gekennzeichnet. Es existieren Transpondermodelle, die gegenüber widrigen Einflüssen wie Hitze, Öl, Säure, etc. unempfindlich sind.

Kontrolle: Mit Hilfe von RFID-Transpondern können die transportierten Mengen genau bestimmt und die Rechnungen entsprechend ausgestellt werden. Die Daten können aber auch Unternehmen als Berechnungsgrundlage zur Entlohnung externer Logistikunternehmen dienen. Versicherungsprämien, die sich aus den Verlusten von Transportmitteln errechnen, vermindern sich.