Erstes UWB-Realtime Location System für USA und EU

Den unterschiedlichen UWB-Standards auf den Märkten der EU und den USA trägt Ubisense mit einem neuen System Rechnung. Mit der 7000er Serie wurde das erste UWB-Realtime-Location-System (RTLS) freigegeben, das unbeschränkt in USA und in Europa eingesetzt werden kann. Die Zuverlässigkeit und Genauigkeit wurde bereits in einer Testphase erfolgreich nachgewiesen.

Ubisense RTLS

"Bereits implementierte Systeme der Ubisense 7000er Produktreihe bieten dem Kunden eine höhere Reichweite, geringere Infrastrukturkosten und eine unübertroffene Genauigkeit im Vergleich zu älteren Wifi- und aktiven RFID-Lösungen", erklärt Udo Rieger, Geschäftsführer der Firma eseg, einem Anbieter von Sicherheitslösungen in der Logistik. "Wir haben die 7000er-Systeme in Abständen von nur einer Woche erfolgreich an jedem Standort bis zur Inbetriebnahme installieren können, was, wenn man die vielen gescheiterten Projekte am Markt betrachtet, ein Alleinstellungsmerkmal darstellt. Die Ubisense-Lösung ist das erste RTLS, das wir kennen, welches sich sofort innerhalb nur weniger Tage in großen Distributionszentren installieren ließ und in Betrieb genommen werden konnte, was dem Kunden einen Return on Invest innerhalb eines Jahres ermöglicht."

"Die Resonanz unserer Kunden und Partner bezüglich der Verlässlichkeit und gesteigerten Leistung des neuen Systems war fantastisch", ergänzt Richard Green, CEO der Ubisense AG. "Unsere Lösung ist außerdem die erste, die FCC- und CE konform ist und die auch dem ETSI EN302500-Standard für auf UWB-Technologie basierte Ortungssysteme entspricht. Dies versetzt uns in die Lage, die steigende Nachfrage in Europa und den Vereinigten Staaten bedienen zu können.”

Raghu Das, CEO der RFID Industry experts IDTechEx, kommentiert: "In einem zukünftig stark wachsenden Markt, wie dem der Realtime Location Systeme, hat es Ubisense durch die Auslieferung schlüsselfertiger Lösungen für die Industrie geschafft, einen Meilenstein zu setzen. Ich gratuliere dem Ubisense-Team für seine Leistungen und werde das Unternehmen und die Erfolge auch zukünftig mit großem Interesse weiter verfolgen.

Quelle: www.ubisense.de

Ähnliche News

Pilotprojekt in Essen: Galeria Kaufhof führt RFID ein Die Kaufhof Warenhaus AG führt in ihrer Filiale in Essen RFID ein. In der Abteilung für Herrenoberbekleidung sind rund 30 Tausend Artikel im Rahmen eines Pilotprojektes mit RFID-Smartlabeln ausgestattet worden. Die Technologie hilft dem Unternehmen, Abläufe zu beschleunigen und die Warenverfügbarkeit zu erhöhen. Vor allem aber ist das Ziel, mithilfe innovativer Anwendunge...
Schlauchbeutelverpackungen mit RFID-Chips Schlauchbeutelverpackungen mit RFID-Chips können bei kleinen, einzelnen Chargen die Prozesssicherheit erhöhen. Vor allem hochwertige, medizintechnische und pharmazeutische Produkte profitieren davon. Paletten, Boxen oder Kartons werden in logistischen Prozessen bereits mit Transpondern versehen. Die Integration von RFID-Tags in Schlauchbeutelverpackungen hingegen ist bisher im praktisch...
Outdoorbekleidung mit RFID Die österreichische Firma RF-iT Solutions liefert RFID-Technik und Know-How für Outdoor- Ausstatter Northland. Durch RFID soll die gesamte Logistik vom Hersteller bis zum Einzelhändler effizienter werden. Nicht nur Jeans und Alltagskleidung, sondern auch Textilien für besondere Ansprüche werden künftig mit der Zukunftstechnologie RFID gekennzeichnet. Northland ist de...
Marathonlaufzeiten per RFID und GPS Das Wettkampfergebnisse bei Sportveranstaltungen per RFID ermittelt werden, ist schon seit mehreren Jahren die Regel. Immer mehr Veranstalter von Marathonläufen gehen nun aber einen Schritt weiter: Sie senden während der Veranstaltung Zwischenzeiten ans Handy, an Anzeigetafeln oder ins Internet. Über diesen besonderen Service sind die Läufer oder deren Angehörige stets &uu...
Instore-Fernsehen sammelt Daten mit RFID SevenOne Media (Pro7) und Smart Point Media AG statten das Instore-TV mit RFID aus. Mit den erhaltenen Daten sollen genaue Verhaltensprofile der Kunden am Point-of-Sale abgebildet werden. Ein RFID-Tag am Einkaufswagen kommuniziert hierzu mit dem Plasmabildschirm, vor dem sich der Kunde gerade befindet. Somit können Daten gesammelt werden, die Auskunft darüber geben, wo, wann, wie lange u...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
event_note

account_box Redaktion


folder