Akten und Schriftstücke per RFID aufspüren

Die italienische Firma Raptech verwendet RFID-Chips zur Dokumentenarchivierung. So soll nichts mehr verloren gehen, zudem ist die Methode sehr schnell.

Akten

Foto: pixelio.de

Das auf Kommunikationstechnik spezialisierte Startup-Unternehmen Raptech http://www.raptech.it hat in Zusammenarbeit mit dem Elektronikinstitut der römischen Universität Tor Vergata ein neuartiges Archivierungssystem entwickelt. Über das "Archiviatech" können mit Hilfe von Wireless-Techniken abgelegte Schriftstücke oder Akten in kürzester Zeit aufgespürt werden.

"Die Suche erfolgt im Vergleich zu den bisher üblichen Verfahren durch die Verwendung von RFID- und Zigbee-Chips doppelt so schnell", bestätigen die Dozenten Aldo di Carlo und Paolo Lugli. "Zudem kann kein Dokument verloren gehen. Damit ist Archiviatech bestens für Bibliotheken, den Einzelhandel, Freiberufler, Krankenhäuser und Versicherungen geeignet. Gleichzeitig haben wir eine Methode gefunden, die das Lesen und Beschriften von RFID-Etiketten zu niedrigen Kosten über das Internet möglich macht."

Raptech war vor fünf Jahren mit Unterstützung lokaler Fördergelder entstanden. Das Archiviatech-Projekt hat im vergangenen Jahr den von der regionalen Entwicklungsgesellschaft Filas http://www.filas.it ausgeschriebenen Preis für Hochtechnologie "InnovaLazio " gewonnen. Zusammen mit den Firmen Sdr, Bsb und BigMama war außerdem das mit Photovoltaikstrom gespeiste Beleuchtunsgsystem "Ecoluce" entwickelt worden, das eine drahtlose Optimierung des Stromverbrauchs ermöglicht und sich besonders für mobile Einsätze wie Openair-Konzerte oder Messeteilnahmen eignet.

Doch die grösste Herausforderung für das aus acht Fachleuten bestehende Team steht noch bevor. Bis Ende dieses Jahres soll ein System zur Marktreife gebracht werden, das die Ortung von Gegenständen und Personen in geschlossener Umgebung ohne das satellitengestützte GPS-Signal ermöglicht.

Quelle: www.pressetext.de

Ähnliche News

RFID-Sicherheitssystem überwacht Herzschlag Ein neues Sicherheitssystem von Third Eye schlägt Alarm, wenn in Casinos, Banken oder Läden der Puls der Angestellten zu rasen beginnt. Das könnte nämlich einen möglichen Überfall anzeigen. Das System mit dem Namen Security Alert Tracking System (SATS) ist noch nicht am Markt verfügbar, kann aber bereits bestellt werden. Für kundenspezifische Anpassungen wi...
Amsterdamer Stadtverwaltung setzt auf RFID Die Amsterdamer Stadtverwaltung nutzt mit der neuen Version ihrer Stadtkarte die Vorteile der RFID-Technologie. Touristen können Museen und andere Sehenswürdigkeiten besuchen, ohne dabei an einer Kasse Schlange stehen zu müssen. Die "I amsterdam Card" umfasst eine Fahrkarte für die öffentlichen Verkehrsmittel, eine Chipkarte (für den freien Eintritt in Musee...
Die 15 skurrilsten RFID-Anwendungen Die RFID Gazette stellte kürzlich eine Rangliste der 15 sonderbarsten RFID Anwendungen zusammen. Während einige RFID Anwendungen ziemlich ominös, skurril oder bizarr sind, gibt es darunter auch amüsante. Überlaufschutz für Toiletten AquaOne bietet einen Überlaufschutz für Toiletten an, der auf Basis von RFID funktioniert. Vor allem öffentliche ...
Stadtwerke Kiel nutzen RFID für Ausgabe von Arbeitsmitteln Die Stadtwerke Kiel nutzen RFID-Technologie und Barcodes um die Ausgabe der Arbeitsmittel effizienter zu gestalten. Siemens hat die neue Auto-ID-Lösung für die Stadtwerke Kiel realisiert. Die Arbeitsmittel sind mit RFID-Tags oder Barcodes versehen. Ein Lesegerät erfasst alle erforderlichen Informationen und speichert sie in einer Datenbank. Dadurch verringert sich für die Stadt...
Aktion „Motorby“ Mini USA, Tochter der BMW startet eine Werbeaktion der besonderen Art. Ausgesuchte Mini-Fahrer erhalten personalisierte Werbebotschaften an entsprechend präparierten Plakatwänden, und zwar im Vorbeifahren. So ist die Aktion auch treffend mit "Motorby" betitelt. Die Resonanz sei groß und viele Mini-Käufer erklärten sich sofort bereit, an der Werbeaktion teilzune...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
event_note

account_box Redaktion


folder