NASA testet RFID für künftige Mars-Missionen

Die NASA möchte diesen Sommer mit Tests beginnen, die klären, ob die RFID-Technologie im Weltraum eingesetzt werden kann. Dies sei der erste Schritt für den RFID-Einsatz in zukünftigen bemannten Mars-Missionen, teilte ein NASA-Sprecher mit.

So soll im Juli das Space-Shuttle "Endeavor" auf dem Weg zur internationalen Raumstation eine Vielzahl unterschiedlicher RFID-Tags im Gepäck haben.

Die passiven Chips befinden sich dabei in einem Behälter außerhalb der Raumstation. Um herauszufinden, wie sie auf die atmosphärischen Bedingungen reagieren, verbleiben sie dort ein Jahr lang – und sind extremer Hitze und Kälte, UV-Strahlung und dem Vakuum ausgesetzt.

Nach dem Test will man feststellen, inwieweit das Gewicht der Tags Probleme in einer Weltraummission verursachen kann, ob atmosphärische Bedingungen die Tags unbrauchbar machen, und ob Materialien wie Silicium oder Kupfer im Raum gut funktionieren.

Wenn die Tests erfolgreich verlaufen, möchte die NASA RFID in zwei Jahren bei einer Mond-Mission einsetzen. Die Technologie kann verwendet werden, um den Warenbestand auf Raumfahrzeugen zu überwachen und zu organisieren, und um interne und externe Klimadaten aufzuzeichnen.

Ähnliche News

Oracle entwickelt mit Schenker globale RFID-Infrastruktur Schenker, einer der weltweit führenden Logistikdienstleister geht mit Oracle eine Zusammenarbeitet ein. Ziel ist es, eine globale durchgehende RFID- Infrastruktur zu schaffen. Schenker hat erkannt, dass es auf die sich verändernden Geschäftsabläufe mit Echtzeit-Anwendungen reagieren muss, um flexibel für künftige Anforderungen zu bleiben. Es gehe darum, Waren und G&uu...
RFID bringt Pferden Tischmanieren bei Eine schwedische Firma hat eine RFID- Fütterungsanlage für Pferde entwickelt, die Nahrung automatisch verteilt und Daten liefert, um die Gesundheit der Tiere zu erhalten. Junge Pferde benötigen Hilfe beim Erlernen ihres Fressverhaltens, da sie sonst gierig und ohne Rücksicht auf andere Tiere über das Futter herfallen würden. Aus diesem Grund hat eine schwedische Firm...
Audi vergibt Großauftrag an IDENTEC SOLUTIONS IDENTEC SOLUTIONS erhielt von der Audi AG den Auftrag zur Lieferung des RFID-Systems OIS-P für die Produktion des Audi TT. "Dieser Auftrag unterstreicht die führende Position von IDENTEC SOLUTIONS als RFID-Komplettanbieter für die Automobilindustrie. Mit unserem bewährten, speziell für das Produktionsumfeld ausgelegten Produktportfolio sowie unserem Anwendungs-Know Ho...
Sturmschäden mit RFID und GPS aufnehmen Im Rahmen des Projektes Mobility@forest wird ein mobiles Geoinformationssystem entwickelt, das der Aufnahme forstwirtschaftlicher Schäden nach einer Naturkatastrophe dienen soll. Als Markierungstechnik wird RFID eingesetzt, als Positionierungstechnik GPS und Galileo. Zur Optimierung der Wertschöpfungskette in forstlichen Anwendungen wird im Rahmen des durch das Bundesministerium fü...
Datalogic bringt kompakten Barcodescanner Bologna (pte) - Das auf Scannertechnik und Mobilcomputer spezialisierte Unternehmen Datalogic hat einen kompakten Laserscanner auf den Markt gebracht, der auf den beiden Vorgängermodellen Ds2100n und Ds2400n aufbaut. Die weiterentwickelte Ausführung sein nicht nur leichter zu handhaben, sondern ermögliche auch eine höhere Produktivität und Kostensenkung in der Lagerverwalt...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
event_note

account_box Redaktion


folder