IBM-Server analysiert RFID-Daten

Auf der "RFID World" in Dallas hat IBM den "Websphere RFID Premises Server" vorgestellt. Der Server nimmt RFID-Rohdaten entgegen und bietet umfassende Möglichkeiten zur genauen Analyse und besseren Integration in bestehende Firmen-Anwendungen.

Die Server-Software, die zusammen mit der Metro-Group entwickelt wurde, nutzt ein Device-Modell, das auf dem Open-Source-Framework Eclipse aufbaut. So soll es Anwendern ermöglicht werden, die Daten der RFID-Lesegeräte in ihre Unternehmenssoftware zu integrieren.

"Daten, die vorher nur schwierig auszuwerten waren, können jetzt genutzt werden, um unsere Geschäftsprozesse nachhaltig zu verbessern. – Diese neue Lösung erlaubt uns eine genauere Kontrolle und gibt uns die Möglichkeit, maßgeschneiderte Lösungen für definierte Business Cases zu entwickeln", so Dr. Gerd Wolfram, METRO Group Information Technology. "Den Unternehmen mangelt es nicht an Barcode oder RFID-Daten; sie konnten sie bisher nur nicht optimal verwenden", erklärt der Auto-ID-Experte Dirk Spannaus, IBM.

Mehr Informationen unter www.ibm.com

Ähnliche News

Ver.di informiert über RFID Verdi hat eine Informationsbroschüre zum Thema RFID veröffentlicht. Die Broschüre trägt den Titel "Was Betriebsräte über den Einsatz von Funkchips wissen sollten". Die Dienstleistungsgewerkschaft zeigt die Einsatzmöglichkeiten, Chancen und Risiken von RFID auf. Den Focus legt Ver.di auf die Sicherung der Rechte der Beschäftigten, die mit dieser Tec...
Lufthansa Technik Logistik nutzt Fraunhofer RFID-Know-how Mit einem Rahmenvertrag haben die Lufthansa Technik Logistik GmbH (LTL) und das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS eine längerfristige Zusammenarbeit über die Implementierung von RFID-Technologien (Radio Frequency Identification) vereinbart. Demnach unterstützt das in Erlangen beheimatete Institut mit Know-how und aktuellen Entwicklungen die Projekte der Luftha...
CertiLogo schützt vor Markenpiraterie bei Weinen Die auf Fälschungsschutzsysteme spezialisierte CertiLogo hat ihre erste Anwenderlösung im Lebensmittelbereich vorgestellt. Es handelt sich dabei um einen auf dem Flaschenetikett angebrachten Sicherheitscode, mit dessen Hilfe sich auf Herkunft, Produktion und Konsum bezogene Informationen via Telefon, SMS oder Internet abrufen lassen. Auftraggeber ist der bei Siena beheimatete Winzerbetri...
RFID-Diebstahlschutz für DVDs NXP Semiconductors und Kestrel Wireless haben eine netzwerkbasierte RFID-Lösung entwickelt, die den Diebstahl von DVDs im Einzelhandel verhindern soll. Kostspielige Sicherheitsmaßnamen sollen so künftig überflüssig werden. Die DVDs werden während der Herstellung zunächst gesperrt und sind somit wertlos. Erst im Augenblick des Verkaufes findet die Entsperrung sta...
Innovative Kennzeichnung in der Logistik Auf der internationalen Fachmesse Transport Logistic zeigt Bluhm Systeme innovative Kennzeichnungslösungen für eine effiziente Materialflussteuerung und einen lückenlosen Qualitätsnachweis. Unter anderem wird der Etikettenspender Legi-Air 4050 E präsentiert, der von der Initiative Mittelstand mit dem Innovationspreis ITK, Bereich RFID, ausgezeichnet wurde. Mit den Etikett...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
event_note

account_box Redaktion


folder