RFID im Operationssaal

Siemens IT Solutions and Services testet zusammen mit dem Klinikum Rechts der Isar die Möglichkeiten, RFID im Operationssaal einzusetzen. Derzeit sind zwei beispielhafte Szenarien geplant: RFID-Tags an OP-Tüchern und zur Identifikation des OP-Teams. Die Tests laufen ab März und sollen bis Herbst 2007 abgeschlossen sein.

Eine Operation erfordert viele Geräte, OP-Textilien und Instrumente wie Skalpelle, Scheren, Tupfer oder Tücher. Es muss gewährleistet sein, dass die medizinischen Instrumente desinfiziert sind und im Operationssaal bereit liegen. OP-Textilien müssen in ausreichender Menge vorhanden sein. Mit RFID soll die gesamte Ausstattung bei einem chirurgischen Eingriff identifiziert, erfasst und dokumentiert werden. In dem ersten Testprojekt werden zunächst OP-Tücher mit RFID-Tags ausgestattet. Ein stationärer RFID-Leser liest im OP-Saal die RFID-Tags der bereitgelegten Tücher und Tupfer. Ab dem Zeitpunkt der Entnahme aus dem Lager lassen sich die Tücher und Tupfer bis zur Entsorgung im Abfall lückenlos mit RFID verfolgen. OP-Textilien können nicht mehr verloren gehen.

Das zweite RFID-Testprojekt erfasst die einzelnen OP-Akteure beim Zutritt in den Operationssaal. Jedes Teammitglied legt den Ausweis mit dem RFID-Transponder vor der chirurgischen Händedesinfektion an. Auf der Karte sind keine personenbezogenen Daten gespeichert, sondern nur rollenbezogene wie Operateur oder Anästhesist. Erst nach Abschluss des Eingriffs, also nach Verlassen des OP-Saals, gibt jedes Teammitglied den Ausweis zurück. Sämtliche Informationen wie Verlauf der Operationen oder verwendete Verbrauchsmaterialien stehen über den OP-Planungsbildschirm aktuell zur Verfügung. Zudem lässt sich die Gesamtdauer einer Operation exakt bestimmen, da Anfang und Ende des chirurgischen Eingriffs erfasst werden. OP-Kapazitäten lassen sich damit optimal nutzen und effizient auslasten.

Mehr Informationen unter www.siemens.com/it-solutions.

Ähnliche News

Marathonlaufzeiten per RFID und GPS Das Wettkampfergebnisse bei Sportveranstaltungen per RFID ermittelt werden, ist schon seit mehreren Jahren die Regel. Immer mehr Veranstalter von Marathonläufen gehen nun aber einen Schritt weiter: Sie senden während der Veranstaltung Zwischenzeiten ans Handy, an Anzeigetafeln oder ins Internet. Über diesen besonderen Service sind die Läufer oder deren Angehörige stets &uu...
RFID sorgt für mehr Platz im Gefängnis Um der Überfüllung in britischen Gefängnissen entgegenzuwirken, sollen Gefangenen jetzt RFID-Chips unter die Haut injektiert werden. So ausgestattet sollen sie dann auf "Hausarrest" gehen, das berichtet der Independent. Die britische Regierung möchte mit RFID-Implantaten eine Alternative zu den herkömm- lichen elektronischen Fuß- fesseln schaffen. Diese w...
CCC warnt vor biometrischer Vollerfassung Der Chaos Computer Club (CCC) warnt in einer aktuellen Mitteilung vor dem zentralen Abgleich biometrischer Passdaten mit erkennungsdienstlichen Dateien. Dies sei ein großes Risiko für die Sicherheit. "Diese zentrale Erfassung bietet deutlich einfachere Zugriffsmöglichkeiten für Datenverbrecher." Nach dem Willen des Bundesrates sollen Polizei und Ordnungsamt freien Zu...
Siemens und Fraunhofer IML kooperieren bei RFID Die Kooperation von Siemens und Fraunhofer-Institut Materialfluss und Logistik IML legt neuen Meilenstein in der Weiterentwicklung von RFID. Die Identifikation von Objekten soll bald noch schneller, präziser und effizienter sein. Zusätzlichen Schwung erhält die Weiterentwicklung der RFID-Technologie jetzt Dank einer neuen Kooperation zwischen dem Fraunhofer-Institut für Materi...
Stadtbibliothek Mönchengladbach stellt auf RFID um Die Stadtbibliothek Mönchengladbach ist die erste in NRW, die ihr gesamtes System auf RFID und Selbstverbuchung umstellt. Somit können Bücher ohne Wartezeit und 24 Stunden am Tag ausgeliehen oder zurückgegeben werden. Viel Zeit werden die Besucher der Stadtbibliothek dann voraussichtlich ab 2009 sparen. Dann nämlich werden Ausleihe, Rückgabe und Gebührenzahlung ...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
event_note

account_box Redaktion


folder