Intel investiert 10 Millionen in britisches RFID-Startup

Intel hat 10 Millionen Dollar in den britischen RFID-Hersteller Mirics Semiconductor investiert. Das in Hampshire ansässige Unternehmen stellt Chips her, die das Problem der plattformunabhängigen Contentübertragung an mobile Devices lösen sollen.

Intel möchte das Geld vorwiegend in technische und wirtschaftliche Beratungtätigkeiten investieren und so dem Unternehmen unter die Arme greifen. Ausserdem sollen Kontakte zu anderen, potentiellen Investoren hergestellt werden.

"Es gibt ein riesiges, globales Interesse an der Lösung der technischen Probleme, vor denen Anbieter von mobilem Content stehen", sagt Simon Atkinson, CEO und Gründer von Mirics. Vor allem müsse der asiatische Markt mit den Produkten von Mirics erschlossen werden.

Vor kurzer Zeit hatte Intel bereits große Summen in asiatische Fabrik- und Testanlagen investiert, unter anderem in China. Allein 300 Millionen Dollar wurden in eine Testanlage für Mikrochips in Vietnam investiert.

Quelle: CNET News.com

Ähnliche News

Intel entwickelt speziellen RFID-Chip Mit einer Neuentwicklung will Intel auf den RFID-Markt drängen. Der 8 x 8 Millimeter große R1000 ist ein UHF-Chip für RFID Lesegeräte, und soll bereits ab nächsten Monat produziert werden. Das besondere an diesem Chip ist dabei, dass bereits 90 Prozent der Bauteile und Funktionen herkömmlicher Lesegeräte in diesem Chip integriert sind. Nach Ansicht von Intel k&...
RFID im Diplom soll vor Fälschung schützen Um zu überprüfen, ob ein neuer Mitarbeiter die angegebenen Qualifikationen auch wirklich regulär erworben hat, werden in Indien RFID-Chips in akademische Zeugnisse eingebettet. Unternehmen können bei der Einstellung Daten wie Name, Datum der Prüfung, Graduierung, und andere Daten auslesen. Die passiven RFID-Chips sind direkt ins Papier eingebettet, arbeiten mit einer Freq...
CertiLogo schützt vor Markenpiraterie bei Weinen Die auf Fälschungsschutzsysteme spezialisierte CertiLogo hat ihre erste Anwenderlösung im Lebensmittelbereich vorgestellt. Es handelt sich dabei um einen auf dem Flaschenetikett angebrachten Sicherheitscode, mit dessen Hilfe sich auf Herkunft, Produktion und Konsum bezogene Informationen via Telefon, SMS oder Internet abrufen lassen. Auftraggeber ist der bei Siena beheimatete Winzerbetri...
Outdoorbekleidung mit RFID Die österreichische Firma RF-iT Solutions liefert RFID-Technik und Know-How für Outdoor- Ausstatter Northland. Durch RFID soll die gesamte Logistik vom Hersteller bis zum Einzelhändler effizienter werden. Nicht nur Jeans und Alltagskleidung, sondern auch Textilien für besondere Ansprüche werden künftig mit der Zukunftstechnologie RFID gekennzeichnet. Northland ist de...
RFID gegen Sodbrennen Wissenschaftler des Southwestern Medical Centers in Texas haben zusammen mit Ingenieuren der Arlington Universität ein RFID-basiertes System entwickelt, mit dem Refluxösophagitis erkannt werden kann. Das System vereinfacht zudem die Erforschung der Begleitumstände dieser Erkrankung. Refluxösophagitis (Gastroesophageal Reflux Disease ), auch Refluxkrankheit genannt, bezeichnet...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
event_note

account_box Redaktion


folder