Instore-Fernsehen sammelt Daten mit RFID

SevenOne Media (Pro7) und Smart Point Media AG statten das Instore-TV mit RFID aus. Mit den erhaltenen Daten sollen genaue Verhaltensprofile der Kunden am Point-of-Sale abgebildet werden.

Ein RFID-Tag am Einkaufswagen kommuniziert hierzu mit dem Plasmabildschirm, vor dem sich der Kunde gerade befindet. Somit können Daten gesammelt werden, die Auskunft darüber geben, wo, wann, wie lange und wie oft bestimmte Werbespots angesehen werden.

Bislang sind 17 Warenhäuser der Marktkauf-Gruppe mit diesem so genannten "impulsTV" ausgestattet. Bis Ende 2007 sollen weitere 80 hinzukommen.

Ähnliche News

EU-Projekt fordert bessere Rahmenbedingungen für RFID Das europäische Projekt CE RFID (Coordinating European Efforts for Promoting the European RFID Value Chain) hat auf der CeBIT 2007 die Ergebnisse ihrer bisherigen Arbeit präsentiert. Vor allem werden bessere Rahmenbedingungen für RFID in Europa gefordert. "Damit das große Potenzial dieser Technologie genutzt werden kann, benötigen wir bessere Rahmenbedingungen. Insbe...
RFID-Radio gestartet Professoren und Lehrbeauftragte der Academia RFID in Kanada starten mit ihrem RFID-Radio einen Podcast zum Thema RFID. Die Sendungen sind als Livestream oder Downloads in englischer und französicher Sprache verfügbar. Die Autoren Harold Boeck, Ygal Bendavid und Samuel Fosso Wamba sind allesamt Lehrende der Academia RFID, einem herstellerunabhängigen RFID-Trainings- und Zertifizieru...
Kosten und Nutzen von RFID in der Logistik Die VDI-Gesellschaft Fördertechnik Materialfluss Logistik hat eine Richtlinie zur Kosten- und Nutzenbewertung von RFID-Systemen in der Logistik veröffentlicht. Damit soll kleinen und mittelständischen Unternehmen eine nachvollziehbare Methodik zur Bewertung an die Hand gegeben werden. Der Entwurf der neue Richtlinie VDI 4472 Blatt 4 "Kosten-Nutzenbewertung von RFID-Systemen in...
TAGSYS kündigt erstes QoS-Programm für Pharmahersteller an TAGSYS kündigte heute sein Quality-of-Service-Programm (QoS) für Pharmahersteller an. Damit werden weniger als vier Fehler in einer Million Lesevorgängen bei der Verfolgung einzelner Artikel garantiert. Zudem wurde mitgeteilt, das das Programm als Abo-Service mit einer Funktion zur automatischen Technologie-Aktualisierung zur Verfügung steht. "Das Six Sigma Performance Pro...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
event_note

account_box Redaktion


folder