Geklonte RFID-Tags bringen Lesegeräte zum Absturz

RFID-Sicherheitsexperte Lukas Grunwald hat eine Methode gefunden, mit der man mittels manipuliertem Chip Lesegeräte zum Abstürzen bringen kann.

Grunwald spielte dazu ein präpariertes JPEG-Bild, wie es auch im E-Pass hinterlegt ist, auf den RFID-Chip. Bei dem Versuch das Passbild elektronisch auszulesen, stürzten mehrere Lesegeräte und die dazugehörige Software ab. Grunwald geht davon aus, dass es durch provozierte Buffer-Overflow-Attacken auch möglich ist, eigenen Code einzuschleusen und auszuführen. Durch manipulierte Daten könnten den Zollbeamten gültige Reisepässe vorgegaukelt werden.

Laut Grunwald fehlen bei den RFID-Pässen grundsätzliche Sicherheitsprinzipien. Auf der Hacker-Konferenz DefCon in Las Vegas will er in dem Vortrag "First We Break Your Tag, Then We Break Your Systems" seine Untersuchungen erläutern.

Quelle: www.heise.de

 

Ähnliche News

Selbstverriegelndes RFID-Einsteckschloss mit Panikfunktion Ein neuartiges Türschloss von adverbis bietet Zutrittskontrollfunktionen und verhindert unbeabsichtigtes Einschließen. Das Schloss arbeitet bateriebetrieben und verfügt über ein integriertes RFID-Transponderlesegerät. Zutrittskontrolle mit RFID adverbis | security zeigt auf der Eisenwarenmesse in Köln das ganze Produktspektrum rund um die Zutrittskontrolle. Schwerp...
Mehr Sicherheit für Radfahrer durch RFID In Dänemark wird ein RFID-System installiert, das Radfahren im Straßenverkehr sicherer machen soll. An besonders gefährlichen Stellen, werden Kraftfahrer auf nahe Radfahrer aufmerksam gemacht. Ein Radfahrer im Gefahrenbereich Das System nennt sich "See Mi" und wurde von der dänischen Firma Idzone entwickelt. Im dänischen GrenÃ¥ werden 300 Fahrrä...
Siemens mit Schwerpunkt RFID auf Euro ID 2007 Siemens zeigt auf der diesjährigen Euro ID 2007 wie die automatische Identifikation für den Material- und Warenfluss aussehen kann. Die internationale Fachmesse für automatische Identifikation findet vom 8. bis 10. Mai in Köln statt. Ausstellungsschwerpunkte sind die Identifikationsprodukte zu den zukunftsträchtigen Technologien Data Matrix Code und RFID. Hierbei handelt e...
Fünf Jahre nach dem RFID-Hype erste Ernüchterung Fünf Jahre ist es jetzt her, seit die Metro Group mit ihrem "Future Store" einen regelrechten RFID-Hype heraufbeschwor. Mittlerweile ist es aber ruhiger geworden um die Funktechnik. Vor allem im Massenmarkt haben sich die Erwartungen nicht erfüllt. Die Kennzeichnung von Verbrauchsgütern (Item-Level-Tagging) wird sich kurzfristig wohl kaum durchsetzen können. Das lieg...
Schlauchbeutelverpackungen mit RFID-Chips Schlauchbeutelverpackungen mit RFID-Chips können bei kleinen, einzelnen Chargen die Prozesssicherheit erhöhen. Vor allem hochwertige, medizintechnische und pharmazeutische Produkte profitieren davon. Paletten, Boxen oder Kartons werden in logistischen Prozessen bereits mit Transpondern versehen. Die Integration von RFID-Tags in Schlauchbeutelverpackungen hingegen ist bisher im praktisch...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
event_note

account_box Redaktion


folder