Mit RFID zu effektiverem Kraftstoffmanagement

Mini-Tankers, eine in Auckland, Neuseeland, ansässige Firma, die einen Vor-Ort-Betankungsservice für Dieselfahrzeuge anbietet, verwendet RFID kombiniert mit GPS und Mobiltelefonen, um den Kraftstoffverbrauch seiner Kunden aufzuzeichnen, um die Rechnungsstellung zu verbessern und um administrative Aufgaben zu vereinfachen. Die Kunden, zu denen Flughäfen, Bergbaugesellschaften und Baufirmen gehören, profitieren durch eine detaillierte Analyse ihrer Verbräuche. Das Kraftstoff -und Fuhrparkmanagement soll damit effizienter werden.

RFID-based diesel refueling service

Das System besteht aus passiven 13.56 MHz RFID-Tags, die die Standards ISO 15693 and ISO 18000 unterstützen, und auch auf Metall angebracht werden können. Ausserdem beinhaltet es ein Bluetooth fähiges RFID- Handheld-Lesegerät von Tracient (PadlR HF RFID), ein Handheld von Psion Teklogix (WORKABOUT PRO), und eine GPS-Einheit von Navman mit integrierter Mobilfunkeinheit.

Ein kleiner RFID-Transponder, 30 Millimeter im Durchmesser, wird nahe des Kraftstoffeinfüllstutzens selbstklebend an der Baumaschine oder einem Fahrzeug angebracht. Mithilfe der eindeutigen Kennummer des Transponders wird aus einer Datenbank, die sich in der Zentrale von Mini-Tankers befindet, der dazugehörige Kunde ermittelt. Ist es an der Zeit, zu tanken, hält der Service-Fahrer das RFID-Lesegerät nahe an den Einfüllstutzen, um die Kennummer, das Datum und die Zeit der Betankung automatisch zu erfassen. Früher musste der Fahrer durch eine lange Liste von Fahrzeugen auf einem Handheldcomputer srcollen, um das korrekte auszuwählen.

Sowie der Fahrer zum Fahrerhaus des Betankungswagens zurückkehrt, werden die erfassten Transponderdaten des Readers über Bluetooth zum WORKABOUT PRO Handheld übertragen. Dieses sammelt die Betankungsmengen, die vom Kraftstoffmeßinstrument des Fahrzeuges über ein serielles Kabel übermittelt wurden. Alle Daten werden dann zur zentralen Datenbank von Mini-Tankers via Mobilfunk übertragen, der ein Teil der Navman GPS-Einheit ist. Diese automatisierte Datensammlung macht es leichter, eine genaue Aufzeichnung zu gewährleisten, und eine Rechnung zu erstellen, die Datum, Uhrzeit und Betankungsmenge beinhaltet.

Mini-Tanker bietet das RFID-gestütze System als zusätzlichen Service an, für den Monatsgebühren erhoben werden, die auf der Zahl der benutzten RFID-Tags basieren. "Der Nutzen des RFID Systems für unsere Kunden ist, eine genauere und leistungsfähige Verbrauchszählung zu erhalten, und die schnelle und genaue Analyse des Kraftstoffverbrauchs für spezifische Fahrzeuge,", sagt Neil Edmond, Verkaufs- und Marketing-Manager von Mini-Tankers, "mit dem Ergebnis, dass Kunden weniger Zeit aufwenden, die Verbrauchsmengen zu überwachen, und in der Lage sind, bessere Entscheidungen zu treffen, welches Fahrzeug wo zu verwenden ist."

Quelle: www.rfidjournal.com

Ähnliche News

Zigaretten in England werden mit RFID geschätzt Um sich vor Schmuggel, Produktpiraterie und Steuerbetrug zu schützen, gehen Zollbehörden und Tabakindustrie in Großbritannien neue Wege: Seit Oktober werden alle Zigarettenpackungen mit RFID-Chips ausgestattet. Die RFID-Chips lassen sich von den Zollbehörden in Zukunft mit Handlesegeräten auslesen - dadurch soll die Echtheit garantiert werden. Die Behörden in Gro&sz...
Fingerabdrücke in deutschen Pässen Die Bundesregierung will nun die EU-Regelung aus dem Jahr 2004 umsetzen. Danach sollen im Pass neben Foto auch Fingerabdrücke digital gespeichert werden. Seit Ende 2006 werden bereits biometrische Reisepässe ausgegeben. Ein RFID-Chip speichert dabei persönliche Daten sowie das Lichtbild. Um Fingerabdrücke zu speichern, bedarf es aber noch der Zustimmung der Passbehörden. P...
Fraunhofer entwickelt RFID- Reifendrucksystem Das Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme in Duisburg hat ein neues Reifendruckfunksystem entwickelt, dass Drucksensor, Temperatursensor, Controller und Funkübertragung auf einem Chip integriert und ohne Batterie arbeitet. Das System arbeitet mit einer Transpondertechnologie, die die Energie zur Druckmessung und drahtlosen Übertragung von einer im Radka...
CertiLogo schützt vor Markenpiraterie bei Weinen Die auf Fälschungsschutzsysteme spezialisierte CertiLogo hat ihre erste Anwenderlösung im Lebensmittelbereich vorgestellt. Es handelt sich dabei um einen auf dem Flaschenetikett angebrachten Sicherheitscode, mit dessen Hilfe sich auf Herkunft, Produktion und Konsum bezogene Informationen via Telefon, SMS oder Internet abrufen lassen. Auftraggeber ist der bei Siena beheimatete Winzerbetri...
Führender Container-Logistiker entscheidet sich für RFID Das US-amerikanische Logistik-Unternehmen Horizon Lines wird in Zukunft RFID zur genauen Positionsbestimmung aller Container einsetzen. Der Container-Logistiker hat sich für eine Lösung des österreichischen RFID-Anbieters Identec Solutions entschieden. Zur Auswahl des geeigneten Anbieters wurden umfangreiche Vergleichstests in den rauen Bedingungen Alaskas durchgeführt. Die spe...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
event_note

account_box Redaktion


folder