RFID – Informationen

RFID-Technologie

RFID bedeutet „Radio Frequency Identification“ und steht für die berührungslose Erkennung von Objekten per Funk. Befindet sich ein Objekt mit angebrachtem RFID-Chip (Transponder) in Reichweite eines Lesegerätes, wird eine eindeutige Kennung übertragen. Ist ein Gegenstand identifiziert, kann auf ihn individuell reagiert werden. Ein passiver Transponder benötigt dabei keine eigene Energiequelle, hierdurch können Kosten und Größe niedrig gehalten werden.

RFID-Systeme kommen inzwischen in immer mehr Bereichen zum Einsatz. Als Diebstahlsicherungen werden sie schon seit den 60er Jahren eingesetzt. Aus dieser einfachsten Form (1-Bit Transponder) entwickelten sich durch Weiterentwicklung zum Datenspeicher neue Einsatzfelder. Die Industrie nutzt die RFID-Technik in der Fließbandfertigung, der Einzelhandel profitiert von der Effizienzsteigerung im Bereich Lagermanagement. An Flughäfen werden mit RFID Gepäckstücke verfolgt, in der Lebensmittelbranche werden alle Produktions- und Verarbeitungsschritte lückenlos dokumentiert. Ebenso lassen sich Zugangskontrollen bei Mautsystemen, im Personennahverkehr oder in Fußballstadien mit RFID realisieren. Darüber hinaus existieren noch viele andere Anwendungsgebiete.

  • Dokumentenmanagement mit RFID Weil die RFID-Technologie bisher beim Auslesen ganzer Papierstapel scheiterte, war die Dokumentenverfolgung nur schwerlich möglich. Dies soll sich nun durch "Phase Jitter Modulation" (PJM) von Magellan ändern. Das in Australien beheimate Unternehmen Magellan Technologies hat ein Verfahren entwickelt, das es ermöglicht, RFID-Transponder auch dann auszulesen, wenn die Tags dicht aufeinander liegen. Dadurch können selbst einzelne Blätter ... Weiterlesen
  • Mobile Baumkontrolle mit RFID Die Gemeinde Borsdorf nutzt zur mobilen Kontrolle ihrer Bäume RFID-Tags und mobile Lesegeräte. Die Informationen werden in einem GIS-System weiterverarbeitet. Seit November 2004 ist die "Richtlinie zur Überprüfung der Verkehrssicherheit von Bäumen" von der Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschaftsbau als Regelwerk veröffentlicht. Um einer hinreichenden Verkehrssicherungspflicht und der Baumschutzverordnung nachzukommen, muss der Baumbestand einer Kommune regelmäßig überprüft und ... Weiterlesen
  • Tinte aus Nano-Partikeln verbilligt RFID-Etiketten Gedruckte Schaltungen könnten künftig aus Nanotinte bestehen. Neben erheblichen Kosteneinsparungen ergeben sich auch Vorteile in der Widerstandsfähigkeit und der Leistung. Forscher am Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB) haben ein Verfahren in Betrieb genommen, mit dem sich elektronische Schaltungen und Bauelemente mittels Tintenstrahl drucken lassen. Der Tintenstrahl besteht hiebei aus Nanopartikeln. Bei den bisherigen Verfahren kamen ... Weiterlesen
  • Gabelstapler lagern Ware per RFID ein Sogenannte Flurförderzeuge (FFZ) wie Gabelstapler können mit Hilfe von RFID effizient Waren einlagern und befördern. Durch Warnhinweise bei Annäherung von Personen und durch Geschwindigkeitsüberwachungen wird zudem die Arbeitssicherheit erhöht. In vielen Lägern und Produktionsstätten können mit RFID Transparenz und Effizienz noch entscheidend verbessert werden. Fehler durch manuelle Tätigkeiten lassen sich reduzieren und Suchzeiten in Produktivzeiten umwandeln. ... Weiterlesen
  • Stadtwerke Kiel nutzen RFID für Ausgabe von Arbeitsmitteln Die Stadtwerke Kiel nutzen RFID-Technologie und Barcodes um die Ausgabe der Arbeitsmittel effizienter zu gestalten. Siemens hat die neue Auto-ID-Lösung für die Stadtwerke Kiel realisiert. Die Arbeitsmittel sind mit RFID-Tags oder Barcodes versehen. Ein Lesegerät erfasst alle erforderlichen Informationen und speichert sie in einer Datenbank. Dadurch verringert sich für die Stadtwerke der manuelle Aufwand bei der ... Weiterlesen
  • Nadelfreier Glukose-Test Ein neues System verspricht Diabetes-Patienten die schmerzfreie Überprüfung des Glukose-Spiegels. Die nichtinvasive Methode beruht auf einem Pflaster das mit einem Sensor und einem RFID-Transponder versehen ist. Forscher der Firma Gentag, der Georgetown Universität sowie der Science Applications International Corp (SAIC) haben eine Methode entwickelt, die eine Kontrolle des Zuckerspiegels auf eine ganz neue Art ermöglicht. Hierbei ... Weiterlesen
  • Auslesen von RFID-Chips strafbar Der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger stellt das Auslesen von amtlichen elektronischen Ausweisen unter Strafe. Der Gesetzesentwurf hierzu wurde Anfang Oktober unterzeichnet. Gouverneur Schwarzenegger Der Gesetzesentwurf "Senate Bill 31" verbietet das so genannte Skimming von Funkchips. Damit gemeint ist das illegale Auslesen von RFID-Ausweisen die von Behörden, Versicherungen, Büchereien oder Schulen ausgestellt wurden. Werden solche Ausweise fortlaufend und ... Weiterlesen
  • Schwedische Minenarbeiter mit RFID am Körper Um die Sicherheit der Minenarbeiter zu erhöhen, setzt ein schwedischer Betrieb auf RFID. So können Personen dynamisch geortet und visualisiert werden, zudem wird der Zutritt kontrolliert. Der schwedische Staatsbetrieb Luossavaara-Kiirunavaara Aktiebolag (LKAB) zählt weltweit zu den wichtigsten Lieferanten veredelter Eisenerzprodukte für die Stahlindustrie. Rund 25 Millionen Tonnen Roherz werden jährlich in den am Polarkreis gelegenen Minen ... Weiterlesen
  • Frisches Obst und Gemüse mit RFID Ein System auf RFID-Basis soll in Zukunft verhindern, das Obst und Gemüse auf dem Weg in die Supermärkte verdirbt. Das Shelf-Life genannte System, das RFID mit Temperatursensoren kombiniert, wird von Forschern der Universität Bremen entwickelt. Foto: Ambient Systems Das Team um Reiner Jedermann vom Micro Center Bremen ist dazu eine Kooperation mit dem RFID-Hersteller Ambient Systems eingegangen, ... Weiterlesen