CCC warnt vor biometrischer Vollerfassung

Der Chaos Computer Club (CCC) warnt in einer aktuellen Mitteilung vor dem zentralen Abgleich biometrischer Passdaten mit erkennungsdienstlichen Dateien. Dies sei ein großes Risiko für die Sicherheit. "Diese zentrale Erfassung bietet deutlich einfachere Zugriffsmöglichkeiten für Datenverbrecher."

Nach dem Willen des Bundesrates sollen Polizei und Ordnungsamt freien Zugriff auf die Daten der zentralen Datenbank haben. Ohne weitere Kontrolle sollen die Daten, z.B. auch bei einer Ordnungswidrigkeit, automatisch mit erkennungsdienstlichen Dateien der Polizeivollzugsbehörden abgeglichen werden.

Laut Bundesrat ist dieser Abgleich unverzichtbar. "Die Begründung für diese angebliche Unverzichtbarkeit ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Es wird angenommen, dass dadurch "Falschinformationen enthaltende Dokumente" auffindbar werden würden. Offenbar ist den Sicherheitshysterikern und Datensammlern dabei entgangen, dass die passive Authentifikation des RFID-Chips die Veränderung der Passdaten unmöglich macht."

Der CCC führt weiterhin an, dass beim automatisierten Ableich "mit sehr vielen fälschlich als Verbrecher identifizierten Unschuldigen zu rechnen" sei. "Ein Großteil der Bevölkerung, insbesondere Senioren, Jugendliche und Frauen, besitzt keine ausgeprägten Fingerabdrücke, was zu Fehlidentifizierungen führt. Dies wurde durch eigens vom BMI in Auftrag gegebene Studien belegt."

Weiterhin sei ein dermaßen massiver Datenableich in der Praxis noch nie getestet worden. "Es handelt sich also ein weiteres Mal um einen leichtfertigen Feldtest an der lebenden Bevölkerung."

Ebenso beklagt der CCC, dass der Bundesrat sich gegen eine Löschung der sensiblen Daten ausgesprochen hat. "Zu deutsch: einmal erfasste Bürger sind für immer gespeichert." Und dass die Bundesbürger die Kosten der biometrischen Pässe selber tragen müssen.

» Mitteilung CCC

Ähnliche News

RFID Leitfaden für den Mittelstand Das Informationsforum RFID hat eine Praxisstudie zum RFID-Einsatz veröffentlicht. Diese Studie bündelt eine Vielzahl an Erfahrungen aus kleinen und mittleren Unternehmen. Die Veröffentlichung wurde vom Forschungsinstitut für Telekommunikation in Dortmund Verfasst. Insgesamt werden zehn Praxisbeispiele für RFID-Anwendungen in mittelständischen Unternehmen u.a. aus der ...
Schwedische Minenarbeiter mit RFID am Körper Um die Sicherheit der Minenarbeiter zu erhöhen, setzt ein schwedischer Betrieb auf RFID. So können Personen dynamisch geortet und visualisiert werden, zudem wird der Zutritt kontrolliert. Der schwedische Staatsbetrieb Luossavaara-Kiirunavaara Aktiebolag (LKAB) zählt weltweit zu den wichtigsten Lieferanten veredelter Eisenerzprodukte für die Stahlindustrie. Rund 25 Millionen To...
Die 15 skurrilsten RFID-Anwendungen Die RFID Gazette stellte kürzlich eine Rangliste der 15 sonderbarsten RFID Anwendungen zusammen. Während einige RFID Anwendungen ziemlich ominös, skurril oder bizarr sind, gibt es darunter auch amüsante. Überlaufschutz für Toiletten AquaOne bietet einen Überlaufschutz für Toiletten an, der auf Basis von RFID funktioniert. Vor allem öffentliche ...
Brückeneinstürze mit RFID und Minihelikoptern verhindern Viele Brücken in den USA, größtenteils in den 50er Jahren entstanden, leiden an Materialermüdung. Ingenieure wollen ein automatisiertes Frühwarnsystem entwickeln, das marode Bauwerke billig und effektiv überwachen soll. Welche verheerenden Folgen Materialermüdung an Bauwerken haben kann, zeigte der Einsturz der Brücke in Mineapolis vor 2 Tagen. Damit sich ...
Führender Container-Logistiker entscheidet sich für RFID Das US-amerikanische Logistik-Unternehmen Horizon Lines wird in Zukunft RFID zur genauen Positionsbestimmung aller Container einsetzen. Der Container-Logistiker hat sich für eine Lösung des österreichischen RFID-Anbieters Identec Solutions entschieden. Zur Auswahl des geeigneten Anbieters wurden umfangreiche Vergleichstests in den rauen Bedingungen Alaskas durchgeführt. Die spe...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
event_note

account_box Redaktion


folder