EU erteilt allgemeine Freigabe für die Nutzung von UWB-RFID

(BUSINESS WIRE) Heute wurde eine Harmonisierungsentscheidung der Europäischen Kommission umgesetzt, welche die verpflichtenden Rahmenbedingungen für die Verwendung von Ultrabreitband Technologie (UWB) in den 27 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union vorgibt.

UWB ist eine Funktechnik für den Nahbereich, basierend auf dem Senden von Impulsen auf Niedrigenergieniveau, verteilt über einen breiten Frequenzbereich. So werden Kommunikationsdienste mit sehr hohen Datenraten, Objekterkennung durch Wände hindurch und hochpräzise Positionsortung möglich.

Die Firma Ubisense mit Sitz in Dortmund und Entwicklung in Cambridge, England hat ein auf UWB basierendes Echtzeit-Ortungssystem entwickelt. Das System wurde bereits in den U.S.A. 2004 gemäß den Vorgaben der dort zuständigen Regulierungsbehörde FCC zertifiziert, in Europa jedoch war bis dato der Einsatz für Unternehmen und Organisationen auf Forschungs- und Evaluierungszwecke beschränkt. "Nun ist es für unsere europäischen Kunden und Partner endlich möglich, Anwendungen auf Basis unserer Technologie in Produktionsumgebungen zum Einsatz zu bringen", kommentiert Richard Green, CEO der Ubisense Gruppe, die Entscheidung der Europäischen Kommission. "In Zusammenwirken mit dem kürzlich veröffentlichten ETSI Standard für die Positionsortung EN 302 500 können wir nunmehr die entsprechende CE Zertifizierung für unsere Produkte erhalten".

Das Ubisense System ermöglicht es Unternehmen, insbesondere aus der Logistik und der Fertigung, wichtige Gegenstände und Fahrzeuge zu orten und zu verfolgen, betriebliche Prozesse zu verbessern und die Sicherheit für ihre Mitarbeiter in gefährlichen Umgebungen besser zu gewährleisten. Die Ubisense UWB Tags stellen eine wichtige Erweiterung des Marktangebots von aktiven RFID Transpondern dar, indem diese eine Positionsbestimmung in Echtzeit auf bis zu 15 cm Genauigkeit bei einer Reichweite von mehr als 100 m ermöglichen. Die Frequenztabelle zeigt die Positionierung von UWB im Gegensatz zu den traditionellen Funktechnologien auf.

UWB erhält seine besondere Bedeutung bei der Ortung vor allem innerhalb von Gebäuden dadurch, dass die Sensoren zwischen den direkt empfangenen und den durch Reflektionen von Wänden oder metallischen Gegenständen abgelenkten Signalen unterscheiden können. Die geringe Signalstärke des Ubisense Systems stellt sicher, dass keine Wechselwirkung mit anderen drahtlosen Kommunikationssystemen auftritt. Ubisense hat mehr als 150 Kunden in verschiedensten Branchen wie Logistik, Automobilindustrie, Luftfahrt, Fertigung, Chemie- und Ölindustrie, Sport, Unterhaltung, Museen/Ausstellungen, Militär, Arbeitsstättengestaltung und Gesundheitswesen.

www.ubisense.net

Ähnliche News

Fingerabdrücke in deutschen Pässen Die Bundesregierung will nun die EU-Regelung aus dem Jahr 2004 umsetzen. Danach sollen im Pass neben Foto auch Fingerabdrücke digital gespeichert werden. Seit Ende 2006 werden bereits biometrische Reisepässe ausgegeben. Ein RFID-Chip speichert dabei persönliche Daten sowie das Lichtbild. Um Fingerabdrücke zu speichern, bedarf es aber noch der Zustimmung der Passbehörden. P...
Schwedische Minenarbeiter mit RFID am Körper Um die Sicherheit der Minenarbeiter zu erhöhen, setzt ein schwedischer Betrieb auf RFID. So können Personen dynamisch geortet und visualisiert werden, zudem wird der Zutritt kontrolliert. Der schwedische Staatsbetrieb Luossavaara-Kiirunavaara Aktiebolag (LKAB) zählt weltweit zu den wichtigsten Lieferanten veredelter Eisenerzprodukte für die Stahlindustrie. Rund 25 Millionen To...
IBM-Server analysiert RFID-Daten Auf der "RFID World" in Dallas hat IBM den "Websphere RFID Premises Server" vorgestellt. Der Server nimmt RFID-Rohdaten entgegen und bietet umfassende Möglichkeiten zur genauen Analyse und besseren Integration in bestehende Firmen-Anwendungen. Die Server-Software, die zusammen mit der Metro-Group entwickelt wurde, nutzt ein Device-Modell, das auf dem Open-Source-Framework ...
Brooks auf diversen Messen mit RFID präsent Brooks Automation ist gleich auf vier Messen im März und April vertreten. Das Unternehmen präsentiert seine Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema RFID. Auf der CeBIT 2007 ist Brooks in unmittelbarer Nähe des "Solutions Park Auto ID/RFID" zu finden und zeigt dort Lösungen für den Textileinzelhandel und die innerbetriebliche Logistik. In Dallas werden ver...
RFID im Diplom soll vor Fälschung schützen Um zu überprüfen, ob ein neuer Mitarbeiter die angegebenen Qualifikationen auch wirklich regulär erworben hat, werden in Indien RFID-Chips in akademische Zeugnisse eingebettet. Unternehmen können bei der Einstellung Daten wie Name, Datum der Prüfung, Graduierung, und andere Daten auslesen. Die passiven RFID-Chips sind direkt ins Papier eingebettet, arbeiten mit einer Freq...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
event_note

account_box Redaktion


folder