RFID-Markt in China boomt

Der Markt für Radio Frequency Identification (RFID) in China erreicht in diesem Jahr ein Volumen von 335 Million US-Dollar und erhöht sich damit um mehr als 50 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Ähnliche Zunahmen werden auch in den nächsten drei Jahren erwartet.

Auslöser seien die Reife der Technologie, die fortwährende Regierungsunterstützung bei RFID-Standards, die fallenden Preise für RFID-Chips und Peripherie, sowie die zunehmende Akzeptanz durch die Benutzer. Zusätzliche Nachfrage wird auch von den Olympischen Sommerspielen 2008 in Beijing erwartet.

2006 machten RFID-Transponder 66.3 Prozent des RFID-Marktes aus; RFID-Leser hatten einen Anteil von 19.5 Prozent; Software und Dienstleistungen 14.2 Prozent. Analysten erwarten für die Sparte Software und Diestleistungen, dass sich der Marktanteil in den kommenden Jahren erhöhen wird.

Die Hauptanwendung für RFID in China sind Smartcards. Marktforscher schätzen, dass mehr als ein Milliarde ID-Karten bis Ende 2008 nachgefragt werden, bis 2009 sollen es mehr als 2.9 Milliarden werden.

Chinas RFID-Spezifikationen sollen 2007 eingeführt werden. Sie bewegen sich nahe an den internationalen Standards, könnten aber um einiges preiswerter werden als das von EPCglobal vorgeschlagene System.

Hongkong und RFID-Standards (Video)

Ähnliche News

Outdoorbekleidung mit RFID Die österreichische Firma RF-iT Solutions liefert RFID-Technik und Know-How für Outdoor- Ausstatter Northland. Durch RFID soll die gesamte Logistik vom Hersteller bis zum Einzelhändler effizienter werden. Nicht nur Jeans und Alltagskleidung, sondern auch Textilien für besondere Ansprüche werden künftig mit der Zukunftstechnologie RFID gekennzeichnet. Northland ist de...
Mit RFID zu effektiverem Kraftstoffmanagement Mini-Tankers, eine in Auckland, Neuseeland, ansässige Firma, die einen Vor-Ort-Betankungsservice für Dieselfahrzeuge anbietet, verwendet RFID kombiniert mit GPS und Mobiltelefonen, um den Kraftstoffverbrauch seiner Kunden aufzuzeichnen, um die Rechnungsstellung zu verbessern und um administrative Aufgaben zu vereinfachen. Die Kunden, zu denen Flughäfen, Bergbaugesellschaften u...
IBM präsentiert RFID-Lösung für die Pharmaindustrie Auf der CeBIT 2007 ist IBM unter dem Motto "Ideas for Innovators - Get inspired" vertreten. Zusammen mit Partnern werden auf über 2000 Quadratmetern aktuelle Entwicklungen gezeigt. Ein Schwerpunkt des Messeauftritts steht unter dem Titel "A Better Planet". Hier wird eine gemeinsam von DHL und IBM entwickelte RFID-Lösung für die Pharmaindustrie präsentiert. E...
Neue RFID-Erfindung schützt Fußgänger Eine neue Erfindung soll Fußgänger in gefährlichen Bereichen vor dem Überfahren schützen. Das "RFID Alarm"-genannte System von Athur Horn warnt bei Annäherung eines Fahrzeuges. Die Hauptidee von "RFID Alarm" ist, das Arbeiten in Gefahrenbereichen sicherer zu machen. Es soll vor allem in den Bereichen zum Einsatz kommen, in denen Fahrzeuge und Men...
Sybase präsentiert neue Version von RFID Anywhere Mit RFID Anywhere bietet Sybase eine erweiterbare Umgebung zur Entwicklung und Verwaltung von RFID-Lösungen an. Die Software entspricht dabei den Anforderungen von RFID-Anwendungen in Fahrzeugen. Sybase iAnywhere beschreitet mit RFID Anywhere 3.1 neue Wege mit erweiterten Funktionen für Geräte, die in Fahrzeuge integriert sind. Dazu zählen beispielsweise ein unabhängiger E...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
event_note

account_box Redaktion


folder