Fraunhofer entwickelt RFID- Reifendrucksystem

Das Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme in Duisburg hat ein neues Reifendruckfunksystem entwickelt, dass Drucksensor, Temperatursensor, Controller und Funkübertragung auf einem Chip integriert und ohne Batterie arbeitet.

Reifendrucksystem

Das System arbeitet mit einer Transpondertechnologie, die die Energie zur Druckmessung und drahtlosen Übertragung von einer im Radkasten des Fahrzeugs zu integrierenden Antenne erhält. Diese Antenne empfängt ebenfalls die vom System übermittelten Daten und leitet sie an das Cockpit des Fahrzeugs weiter.

Eine Datenübertragung vom Fahrzeug auf den Reifen kann ebenfalls erfolgen. Somit ermöglicht das System die Speicherung von reifenspezifischen Daten wie Laufleistung, Reifenposition (z.B. beim Wechsel Sommer- Winterreifen) oder das Auftreten besonderer Belastungszustände und die erlaubte Maximalgeschwindigkeit.

Der auf dem Chip integrierte hochgenaue Drucksensor erlaubt eine miniaturisierte Bauweise bei gleichzeitig extrem niedrigem Energieverbrauch sowie reduziertem Gewicht und Montageaufwand. Der patentierte, mikromechanische Drucksensor arbeitet mit einem kapazitiven Verfahren und lässt sich für Druckbereiche von max. 1bar bis über 300bar realisieren.

Das Fraunhofer-Institut greift bei dem System auf eine eigens entwickelte, bereits vielfach in Produkten realisierte, Transpondertechnologie zurück. Die miniaturisierten Chipkomponenten wurden am Standort in Duisburg entwickelt und können in der hauseigenen Fertigungslinie produziert werden.

Weitere Informationen und Quelle: www.ims.fhg.de

Ähnliche News

EPCglobal bekommt Konkurrenz von Afilias Afilias will künftig nicht nur Registrierungsdienste für Domains, sondern auch für RFID- oder andere Supply-Chain-Projekte anbieten. Die Afilias Discovery Services (ADS) werden Ende des Monats auf einer RFID-Konferenz vorgestellt. "Afilias erweitert seine Kompetenz im Bereich Registry-Services, um den Anforderungen weltweiter Implementierungen moderner RFID- und AutoID-Technolo...
Neues RFID-Evaluierungs-Kit mit Atmega128 Der Mikroprozessor-Hersteller Atmel bietet ein neues 125 KHz RFID-Demo-Kit an. Es kann zur Evaluierung und zum Prototyping der Produktpalette von Atmels LF IDICs verwendet werden, die für Zugangskontrolle, industrielle Automatisierung, Kundenkarten, zum Schutz vor Fälschungen und zur Tieridentifikation eingesetzt werden. Dieses Standalone-Kit eignet sich zur kundenspezifischen Anpassung ...
RFID auf der OpenExpo 2007 Im Rahmen der topsoft Messe für Business Software in Bern findet am 7. und 8. März 2007 die OpenExpo statt. Die OpenExpo stellt wichtige Open-Source-Projekte wie PHP , OpenOffice oder Ubuntu vor, und bietet ein eigenständiges Referatsprogramm. Das swiss technology network präsentiert gemeinsam mit der Fachhochschule Nordwestschweiz als spezielle Sonderschau konkrete Anwendunge...
RFID schafft Ordnung im Jeansregal Die Karstadt Warenhaus GmbH optimiert ihr Warenwirtschaftssystem mit modernster RFID-Technologie. Im Rahmen eines gerade gestarteten Pilotprojektes wird die Technologie ab August erstmals in einer Pilotfiliale eingesetzt. Das Ziel: Zufriedene Kunden, die ihr gewünschtes Produkt mit allen Größen und Farben jederzeit im Filialbestand vorfinden, sowie eine Vielzahl verbesserter Verkau...
Kostenloses RFID-Magazin zum Download Seit Februar 2007 wird ein neues RFID-Magazin im PDF-Format angeboten. "SMARTMag" ist ein monatlich erscheinendes und kostenloses Online-Magazin für RFID-Technologie. Der rfid ready Verlag, Betreiber der Online-Plattform www.rfid-ready.de stellt Unternehmen und Interessierten ein neues Format für RFID-Technologie (Radio-Frequenz-Identifikation) zur Verfügung und rundet da...
1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
event_note

account_box Redaktion


folder